Senioren Union 15.09.2022
Bootsfahrt auf der Saale 15. September 2022

Bootsfahrt auf der Saale  anschließend treffen mit der SU Bernburg

 

Gedicht über unsere Saalefahrt in Bernburg am 15.09.2022

 

Nach einer angemess'nenPause

war's uns zu viel, das „stets zu Hause“

und wir wollten alle

 fahren auf der Saale.

 

's ist schon fast Mittagsstunde,

da traf sich uns're Runde

an der Anlegstelle,

das Wetter? Gut und helle!

 

Uns freute sehr das Wiedersehen,

konnten froh an Bord nun gehen.

Der Alltag grüßt uns nur von weitem.

Wir tauschten fröhlich Neuigkeiten.

 

Der Fluss strömt ruhig durch sein Bett,

leicht gekräuselt die Wasserfläche.

Hochgeklappt wird jetzt der Steg.

Passt auf, wie ich  „in See“ jetzt steche!

 

Des Schiffes Diesel stampft tief unten,

mich freut das alles wie ein Kind,

wir haben jetzt den Kurs gefunden

von der Fahrt, auf der wir sind.

 

Ach so? Ihr wolltet auch noch wissen

wie denn das Schiff geheißen hat?

Die „Saalefee“ fährt uns beflissen

zuerst stromauf und dann stromab.

 

Weil auch keiner hungern soll

sorgt man sich um des Leibes Wohl.

 

Interessant auch viele Boote,

die – am Ufer aufgereiht -,
leise schaukelnd lagen,

jedes 'ne besond're Note

manche alt und manche neu

und sagen ebenfalls „Ahoi!“.

 

Eh' wir 's haben uns gedacht

hat unser Schiff schon halt gemacht.

 

Ein kleines Stück von hier stromauf

man sich einen Kaffee kauf.

 

-----------          1          ----------

Gaststätte „Reimann“ - ,

den Bernburgern wohlbekannt - ,

unsern reichen Zuspruch fand.

 

Vor läng'rer Zeit schon so geplant

ist dort ein Treffen angebahnt

mit den Bernburger Senioren:

'ne neue Freundschaft wird geboren.

 

Herr Jürgen Weigeld ist hier Chef,

der „Ja“ sagte zu diesem Treff.

„Gemeinsam!“ die Initiative!

Wir  dachten schon , dass dies gut liefe!

 

Frau Take hatte die Idee,

mit Erfolg! Wie man jetzt seh'!

 

Ich hatt' am Fenster einen Blick

auf das würd'ge Bernburg-Schloß.

Einst hoher Herren großes Glück,

welch ein freundlich-schönes Los!

 

Die Ansicht ist tatsächlich schön,

einmalig! möcht' man sagen.

Dazwischen Saalewellen gehn

seit unendlich vielen Tagen.

 

Wolken zieh'n am Himmelszelt,

schauen auf die Erde,

weit hinüber alle Welt,

erzählen Gottes Ehre.

 

Machts gut! Ihr lieben Freunde von der Senioren CDU!

Es war mir eine Freude!

Dank! Dass Ihr gehört mir zu!

Dies sei es nun für heute.                                                                                                           Köthen, den 17.09.2022

Gedicht von Reinhard Schmidt

 

Ganz herzlichen Dank an Marlies und Günter Mägdefrau für die Organisation und an Reinhard Schmidt für´s Gedicht.