Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Kreisverband Anhalt-Bitterfeld
Berichte
26.09.2020
ABI
Matthias Egert als CDU-Kreisvorsitzender wiedergewählt

Matthias Egert aus Zörbig ist als Kreisvorsitzender des CDU-Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld im Amt bestätigt worden. 72 der 73 gültigen Stimmen entfielen auf den seit 2018 amtierenden Kreisvorsitzenden. Kontinuität auch in der weiteren Kreisvorstandsspitze: Sowohl die beiden bisherigen Stellvertreter Sandra Warmuth (Osternienburger Land) und Stefan Wallwitz (Zerbst) als auch der langjährige Kreisschatzmeister Dietmar Krause MdL (Osternienburger Land) wurden mit überaus großer Mehrheit im Amt bestätigt.

Satzungsgemäß sind die Vorstände der Kreisverbände sowie der Orts-, Gemeinde- und Stadtverbände der CDU alle zwei Jahre neu zu wählen. Allerdings war dies vielen Verbänden wegen des Corona-bedingten Versammlungsverbotes bzw. rigider Schutzvorkehrungen  in diesem Jahr bislang kaum möglich. Darauf hat die Bundespolitik reagiert und gestattet, dass Vorstände notfalls bis zum Jahresende 2021 im Amt bleiben könnten. Diese Möglichkeit hat der Anhalt-Bitterfelder Kreisvorstand nicht nutzen wollen, da einerseits die Schutzbestimmungen für politische Versammlungen gelockert werden konnten und zum anderen wegen der im Jahr 2021 bevorstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag und zum Landtag von Sachsen-Anhalt Vollversammlungen einzuberufen sind. So fand der Kreisparteitag und am Vorabend die Nominierung des Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Anhalt sowie die Nominierung des Landtagskandidaten für den Wahlkreis Köthen in einer eigens hierfür ausgestatteten Lagerhalle in Cosa statt.

Erneut zeigten sich die 74 Kreisparteitagsmitglieder offenbar bemüht, alle Regionen des Kreisverbandes im Kreisvorstand abzubilden. So setzt sich der neue Kreisvorstand aus 8 CDU-Mitgliedern aus dem Altkreisgebiet Bitterfeld, 7 CDU-Mitgliedern aus dem Altkreisgebiet Köthen und 3 aus dem Gebiet Zerbst/Anhalt zusammen.

Zu Beginn des Kreisparteitages wurde Bernhard Northoff aus Köthen, der frühere langjährige Kreisvorsitzende, für seine aktive Parteiarbeit als Kreisvorsitzender (bis 2018) wie auch danach mit der Urkunde „Für besondere Leistungen“ geehrt. Sichtlich gerührt dankte er der applaudierenden Versammlung und betonte: „CDU-Mitglied ist man aus Überzeugung und ein Leben lang!“

 

Bereits am Freitagabend hatten die jeweils im Bundestags-Wahlkreis Anhalt und im Landtagswahlkreis Köthen stimmberechtigten CDU-Mitglieder mit Frank Wyszkowski und Olaf Feuerborn ihre CDU-Kandidaten für die Wahlen im kommenden Jahr gewählt. Eine weitere partei-interne Wahl steht am 13. November 2020 bevor: Dann bestimmen die stimmberechtigten CDU-Mitglieder ihren Kandidaten für die Landratswahl in Anhalt-Bitterfeld, welche zeitgleich mit den Landtagswahlen am 6. Juni 2021 stattfindet.

CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld:

Vorsitzender: Matthias Egert

Stv. Vorsitzende: Sandra Warmuth, Stefan Wallwitz

Kreisschatzmeister: Dietmar Krause

Beisitzer: Melanie Winkler, Gisela Schütze-Freyhsleben, Eberhard Berger, Uwe Schulze, Georg Heeg, Marcel Urban, Sebastian Reichert, Volker Richter, Volker Krüger, Heiko Lehmann (auch Mitgliederbeauftragter des Kreisverbandes), Marian Konratt, Dirk Hoppe, Klaus Hamerla, Maik Leuschner

29.03.2020
ABI
JU Zerbst mobilisiert Einkaufshelden

Die Corona-Krise hat nun auch unsere Städte und Gemeinden erreicht. Das neuartige Coronavirus gefährdet die Gesundheit aller, jedoch sind besonders ältere Mitbürger und Personen mit Vorerkrankungen einem hohen, mitunter lebensbedrohlichen Risiko ausgesetzt. Diese sollten es daher möglichst vermeiden, ihre Wohnungen zu verlassen, doch natürlich müssen auch sie sich versorgen.

Hierfür hat die JU Zerbst jetzt Einkaufshelden mobilisiert. Diese tätigen Einkäufe und Erledigungen für Senioren und Personen mit Vorerkrankungen, die keine anderen Personen in ihrem Umfeld haben, die das abnehmen können. Kontaktiert werden die Mitglieder über ihre Kontaktdaten auf Aushängen in den Supermärkten.

„Die Einkaufshelden“ ist eine bundesweite Aktion der JU Deutschlands mit bereits über 10.000 Freiwilligen. Sowohl Helfer als auch Hilfesuchende können sich über die Seite www.die-einkaufshelden.de melden.

16.03.2020
ABI
A B G E S A G T : Wahlkreismitgliederversammlung zur Nominierung eines Landtagskandidaten im Wahlkreis 22 Köthen

Sämtliche Versammlungen der CDU auf Kreisverbandesebene sind bis auf weiteres abgesagt.

Hierzu zählen insbesondere die Sitzung des geschäftsführenden Kreisvorstandes (23.03.2020), die Kreisvorstandssitzung (30.03.2020) sowie die Wahlkreismitglieder-Vollversammlung für den Landtagswahlkreis 22 (28.03.2020).

Dies erfolgt zum Schutz vor Infektion wie auch der allgemein angesagten Sorgfalt zur Verzögerung der Corona-Epedemie. Die Festlegung folgt zudem den dringenden Empfehlungen der Bundes-CDU, des CDU-Landesvorstandes sowie den Maßgaben des Bundeskabinetts vom 16. März 2020, wonach jegliches Vereinsleben im bisher gewohnten direkten Mitgliedertreffen auszusetzen ist.

17.02.2020
ABI
Pressemitteilung des CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld

Der CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld hat in seiner Sitzung am 17.02.2020 Äußerungen des Anhalt-Bitterfelder CDU-Mitgliedes und Landtagsabgeordneten Lars-Jörn Zimmer gegenüber dem ZDF (veröffentlicht am 09.02.2020) thematisiert. Nach erfolgter Anhörung und Aussprache hat der Kreisvorstand folgenden Beschluss gefasst:

  1. Der CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld steht hinter dem Unvereinbarkeitsbeschluss des CDU-Bundesparteitages und des CDU-Landesausschusses vom 07. Dezember 2019. Die Partei AfD wie auch die Partei Die Linke sind für uns weder Ansprechpartner noch Verbündeter. Eine Koalition oder Tolerierung wird es daher mit der Linken und mit der AfD nicht geben.
  2. Der Kreisvorstand distanziert sich von Spekulationen über künftige Koalitionen und deren Zustandekommen. Öffentlich wahrnehmbare Meinungsäußerungen des Anhalt-Bitterfelder CDU-Mitgliedes Lars-Jörn Zimmer werden nicht geteilt. Er bekräftigte am 17.02.2020 im Rahmen einer Anhörung vor dem CDU-Kreisvorstand Anhalt-Bitterfeld seine Erklärung vom 16. Februar 2020: „Die von mir getätigten Aussagen im ZDF-Interview waren geeignet, dahingehend interpretiert zu werden, dass sie geltenden Beschlüssen der Partei und Fraktion widersprechen. Insofern waren diese Aussagen unklar formuliert und von mir so nicht beabsichtigt.“
  3. Der Kreisvorstand akzeptiert die Entscheidung von Lars-Jörn Zimmer, sein Landesvorstandsmandat bis zur nächsten Landesvorstandswahl nicht auszuüben.

Matthias Egert
Kreisvorsitzender

06.02.2020
ABI
Bundesvorsitzende muss Besuch in Köthen absagen

Bundesvorsitzende muss Besuch in Köthen absagen.

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der CDU Anhalt-Bitterfeld, unsere CDU-Bundesvorsitzende und Ministerin der Verteidigung, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, muss ihren für heute Abend zugesagten Besuch anlässlich des Neujahrsempfanges 2020 des CDU-Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld wegen einer unvorhergesehenen Terminsituation mit Bedauern absagen.
Hierzu der Kreisvorsitzende der CDU Anhalt-Bitterfeld, Matthias Egert: "Ich bedauere diese Situation ausdrücklich. Allerdings müssen wir zugleich ein gewisses Verständnis dafür aufbringen, wenn unsere Bundesvorsitzende so plötzlich anderweitig unabkömmlich ist. Wir werden den Neujahrsempfang 2020 dennoch im geplanten Ablauf veranstalten und freuen uns auf Begegnungen mit allen bereits angemeldeten Mitgliedern, Freunden und Geschäftsleuten. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass unser Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, unser Generalsekretär Sven Schulze MdEP und unser Landesvorsitzender und Innenminister, Holger Stahlknecht, heute Abend unsere Gäste sein werden. Lassen Sie uns gemeinsam einen schönen Neujahrsempfang genießen!"